Irreale Grenzen

Und da die Ethik, ha da die Philosophie. Und du kommst und sitzt in einer Bande Textlesern, die ahmen können aber doch gar nichts verstehen. Als Ihr mich in den Kreissaal geworfen habt, da war doch gar keine Grenze, da war zunächst Mutters Brust und irgendwie der Weg aus dem Kreissaal. Und jetzt sitzt du da und kriegst gesagt: begrenzen Sie sich bitte auf den Ihn vorliegenden Text. Bitte zieht mir noch eine Grenze vor die Füße um mir meinen Gang einzuschränken! Ich darf die Nachrichten sehen, weil sie im Fernsehen laufen, aber das was im Internet steht ist natürlich alles Unfug, wobei viel plausibler. Unsere Vorgängergeneration erwartet uns auch, vor das tägliche Lagerfeuer, dass Sie einst Bildschirm nannten zu parken und rechneten nicht, das im Gleichzug die Geheimwaffe Internet erfunden wurde. Denn Sie zeigt uns das System der Sklaverei, des Pseudocalvinismusses, der bis heute in unser allen Köpfen haust. Und da demonstrieren Sie gegen ein neues Hochschulgesetz, Leute Demos bitte gegen all die Grenzen, die Sie uns geschaffen, nur um uns zu dämmen, um das zu versklaven was kein Sklave ist und nie einer sein wollte. Die pure Vernunft. Durchbrechen wir die Ketten des Raubtierkapitalismus, schmeißen wir alle mal unser Tinder/Fickapp/Musiksmartphone aus dem Fenster und nehmen unseren Nachbarn mal wieder in den Arm. Wir wissen alle, dass die alten Verhältnisse kurz vor dem Auseinanderfallen stehen und niemand, der genau in die Wunde sehen will. Bin ich denn beim Arzt, lebt nur weiter und Fahrt noch ein Motorrad während das Wasser so weit steigen wird, dass wir uns wünschten wir hätten im Schwimmunterricht etwas besser aufgepasst. Aber nun Gut, es ist fast 20:00 bitte schalten Sie ARD ein.