Corona, Corona: Die Narrenkappe

Mich erinnert Corona immer an einen Gegenstand aus einem alten Computerspiel namens Diablo II. Es war eine einfache Kappe von starker Magie. Mit Corona konnte man eine Magic-Find-Zauberin basteln, mit der man unendlich viel virtuelle Gegenstände sammeln konnte.

Etwas ähnliches passiert doch gerade in der Welt. Ich fand die Narrenkappe im Jahr 2001 und jetzt ist das Wort in aller Munde. Edward Snowden erklärte bereits, dass die Großkonzerne die Gunst der Stunde nutzen, um alle kleinen Unternehmen aufzukaufen. Wir machen alle dabei mit. Es wird mit Angst gearbeitet, also haben wir mal keine.

Sonde7 ist ebenfalls vom Euro abhängig. Die Software und das Webspace kosten Geld, und ich habe leider nicht viel davon. Ich sehe das Projekt als Kunst an und Künstler können nicht von Luft und Liebe leben. Da ich im Web groß geworden bin wählte ich Paypal und die freiwillge Methode mein Projekt zu unterstützen über eine Spende.

Die neue Domain feiert einen großen Erfolg. Wir haben schon mehrere hundert Zugriffe, hunderte Leute lesen hier, das erfüllt mich mit Stolz.

Was passiert in Deutschland? Die Erzieher malochen sich den Buckel krumm, ebenso die Pfleger, Ärzte und andere Menschen in sozialen Berufen. Was zahlen wir dafür? Kaum etwas.

Wir geben denen, den Lehrern, Sozialarbeitern, Krankenschwestern und therapeutischem Personal so wenig von dem ab was unser Land besitzt. Natürlich kann nicht jeder spenden, es ist eine Aufgabe der Legislative.

Wir kommen nur durch Solidarität aus der Krise. Wir machen hier im Moment viel für Corona-Erkrankte und versorgen die Nachbarschaft mit Gütern. Wann denkt jemand mal an die schwer arbeitenden Menschen in den Sozialberufen? Es fordert einen Generalstreik, seitens der Erzieher und anderem sozialem Personal. Etwas das angeblich verboten ist. Auch die Beamten sollten mitstreiken. Was wir wollen ist doch das Kapital an alle Lebewesen der Erde gleich zu verteilen. Mein 2010 gegründeter Verein Populus, der auch auf Facebook zu finden ist, kümmert sich um die Einschränkung des Konsums. Im Gegensatz zu anderen anarchistischen Vereinen möchten wir, dass jeder teilnehmen darf. Deswegen freuen wir uns immer über neue Mitglieder, die erst ihren eigenen Konsum einschränken und dann lehrend auf ihre Freunde und Bekannte wirken. Es ist unser allen Erde und wir möchten nicht dabei zusehen, wie sie von einigen wenigen Menschen zerstört wird, die noch und noch mehr Geld wollen. Ich selbst bin keine Kommunist, ich möchte nur dass jeder Mensch auf der Welt der geboren wird, das gleiche Startbudget zur Verfügung bekommt. Was er daraus macht ist seine Sache, für den Drift nach unten haben wir ja in Deutschland ein gut ausgebautes Sozialsystem, von dem sich viele Länder gerne eine Scheibe abschneiden sollten.

Ich wünsche allen eine gesunde und ruhige Zeit. Habt keine Angst vor einem Virus. Es ist nur ein Virus. Je weniger Angst wir haben desto stärker ist unsere Resistenz gegen Covid-19.